One
Adresse

Universität Bonn
IOA, Abt. für Islamwissenschaft und Nahostsprachen

Brühler Str. 7
D-53119 Bonn

Tel.: 0228-73 7474

Yasmin El-Menshawy
E-mail: [Email protection active, please enable JavaScript.]

 
Two
Sie sind hier: Startseite Digitalisierungsprojekt Weitere Digitale Sammlungen

Weitere Digitale Sammlungen

Amerikanische Sammlungen

Afghanistan Digital Library

Als Projekt der New York Universitätsbibliotheken mit Unterstützung der National Endowment for the Humanities, der Reed Foundation und der W.L.S. Spencer Foundation, findet, restauriert und digitalisiert die Afghanistan Digital Library afghanische Publikationen zwischen 1871-1930. Im weiteren Verlauf des Projektes sollen auch die Publikationen aus der Zeit zwischen 1931 und 1950 digitalisiert werden. Auf diese Weise soll das kulturelle Erbe Afghanistans gesichert werden.

AMIR

AMIR (Access to Mideast and Islamic Resources) ist ein seit 2010 bestehendes Kollaborationsprojekt, das Informationen über frei zugängliche Materialien für Studien des Mittleren Osten und des Islams anbietet. Ebenso ist eine aktuelle Bestandsliste online verfügbarer Journals sowie laufender Digitalisierungsprojekte geplant. AMIR nutzt AWOL (The Ancient World Online), ein Blogger-Projekt der Pattee Bibliothek der Penn State University.

HathiTrust Digital Library

HathiTrust ist eine digitale Forschungsdatenbank, die einen Partnerschaftsverbund aus verschiedenen akademischen und anderen Forschungseinrichtungen darstellt. Als eine jedem zugängliche Plattform, verfügt sie über eine große Sammlung an digitalisierten Werken aus internationalen Bibliotheken.
Das HathiTrust Research Center (HTRC) wurde gemeinsam von der HathiTrust Digital Library, der Indiana University und der University of Illinois gegründet.

Interactive Digital Archive

Interactive Digital Archive ist eine Plattform des Moise A. Khayrallah Center for Lebanese Diaspora Studies der Staatlichen Universität North Carolina. Sie bietet eine Sammlung von Libanon bezogenen Materialien wie Zeitungen und Zeitschriften, aber auch Fotografien, Büchern und anderen Dokumenten. Diese können in den einzelnen Kategorien aber auch unter Suchbegriffen recherchiert werden. Dabei ist teilweise auch die Suche nach arabischen Begriffen möglich. Die Seite ist vollständig auf Englisch.

Internet Archive    

Das gemeinnützige Projekt Internet Archive mit Sitz in San Francisco wurde 1996 mit dem Ziel gegründet, eine umfassende „Internet Library“ zu errichten. Das digitale Angebot reicht von Büchern und Texten bis hin zu Audio- und Videodateien in zahlreichen verschiedenen Kollektionen. Unter der Rubrik Community Texts befinden sich u.a. arabische und persische Werke.

Islamic Heritage Project (IHP)

Im Rahmen des Islamic Heritage Project, einer Kooperation des Prince Alwaleed Bin Talal Islamic Studies Program und dem Open Collections Program der Harvard Universitätsbibliothek, wurden bisher hunderte islamische Manuskripte, Karten und Texte aus dem Bestand der Bibliothek und des Museums digitalisiert sowie der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die Materialien variieren in Zeitraum, Themengebiet (u.a. Religion, Recht, Literatur, Grammatik), Region (von Nordafrika bis Südostasien) und Sprache (Arabisch, Persisch, Osmanisch-Türkisch, Urdu).

OACIS

OACIS (Online Access to Consolidated Information on Serials) ist ein Angebot der Yale Universität. Das Verzeichnis bietet einen Zugang zu Zeitschriften des Mittleren Ostens, die sich in Bibliotheken der USA, Europa und dem Mittleren Osten befinden. Seit Mai 2014 besteht eine Kooperation mit der American University of Beirut.

Arabische Sammlungen

Bibliothèque Numérique Marocaine

Seit 2010 digitalisiert die Bibliothèque Nationale du Royaume du Maroc ihre Bestände und bietet einen freien Zugriff über die Bibliothèque Numérique Marocaine an. Zu diesen Beständen gehören v. a. Monographien, Zeitschriften und audiovisuelle Dokumente. Ihr Ziel ist die Sicherung der Marokko und seine Kultur betreffenden Dokumente. Bis dato wurden über 2.000.000 Seiten digitalisiert.

Europäische Sammlungen

Bibliotèque numérique de l'IMA (Institut du Monde Arabe)

Diese digitale Sammlung ist ein Angebot des Institut du Monde Arabe. In Kooperation mit der Bibliotheca Alexandrina konnten bisher über 1000 arabische Bücher und Periodika veröffentlicht werden, u.a. al-Ǧinān.

Endangered Archives Programme’s Library

Das Endangered Archives Programme der British Library umfasst verschiedene Projekte zum Erhalt und Schutz von gefährdeten Dokumenten. Das Projekt 119 erschließt und digitalisiert die in der Bibliothek der Al-Aqsa Moschee in Ost-Jerusalem aufbewahrten Periodika aus der Zeit um 1900 zum Ziel. Zur Zeit sind rund 25 Zeitschriften und Zeitungen online verfügbar.

Europeana Newspapers

Im Rahmen des CIP 2007-2013 Programms der Europäischen Kommission wurde ein dreijähriges Projekt namens Europeana Newspapers gegründet. Bis Januar 2015 sollen 10 Millionen Seiten historischer Zeitungen digitalisiert und zu einem Volltext konvertiert werden. Diese werden sich auf den Webseiten der Europeana und der European Library finden lassen. Kooperationspartner sind u.a. die Staatsbibliothek zu Berlin, die Königliche Bibliothek der Niederlande und die Universität Insbruck.

Karlsruher Virtueller Katalog (KVK)

Der Karlsruher Virtuelle Katalog ist ein Online-Dienst der Bibliothek des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT). Er beinhaltet eine Metasuchmaschine, die internationale Bibliotheks- und Buchhandelskataloge, die Zeitschriftendatenbank (ZDB), BASE, Internet Archive, Hathi Trust DLib und digitale Volltexte abfragt.

MENALIB - Middle East Virtual Library

Dieses Angebot der Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt in Halle/Saale ist ein Virtuelles Fachportal für Studien des Mittleren Ostens, der Islamwissenschaft und Nordafrikas. Es bietet sowohl einen Zugang zu Bibliothekskatalogen, Datenbanken und Internetquellen, als auch zu elektronischem Volltextmaterial, Bibliographien gedruckten Materials und Handschriften.

Nashriyah

Nashriyah: digital Iranian history (آرشیو آنلاین نشریات دانشگاه منچستر ) ist ein Projekt der Universität Manchester. Ziel ist es Interessierten den Zugang zu iranischen Zeitungen und Zeitschriften in digitaler Form und ohne Einschränkung zu ermöglichen, da die oft nur sehr schwierig zu erreichen sind. Der Fokus der digitalisierten Periodika liegt dabei auf Periodika, die zur Zeit des Umbruchs von der Herrschaft des Shahs zur Islamischen Republik und geben Einblick in historische Ereignisse wie beispielsweise den Coup d’État 1953 gegen Mohammad Mossadegh oder die Islamische Revolution 1979. Zurzeit sind 23 Zeitungen und Zeitschriften digitalisiert. Die Seite ist vollständig auf Englisch.

Iranische Sammlungen

Pāygāh-e maǧallāt-e taḫaṣoṣi / Plattform für Fachzeitschriften

Iranische digitale Datenbank mit Zugang zu zahlreicher persisch-sprachiger Literatur. Eine vorherige Registrierung ist erforderlich.

Türkische Sammlungen

Ankara Üniversitesi Gazeteler Veritabanı

Digitale Sammlung der Universität Ankara, die verschiedene osmanische Periodika umfasst und die sich im Besitz der Siyasal Bilgiler Fakültesi (Fakultät für Politikwissenschaft) und der Milli Kütüphane (Nationalbibliothek) befinden.

Hakkı Tarık Us Collection

Die seit 2003 bestehende Hakkı Tarık Us Collection, benannt nach dem Autor und Politiker Hakkı Tarık Us (1889-1956), befindet sich im Besitz der Beyazıt Devlet Kütüphanesi (Beyazıt Staatsbibliothek) in İstanbul. Sie ist ein Kooperationsprojekt zwischen dieser, dem Centre for Documentation and Area-Transcultural Studies der Tōkyō Gaikokugo Daigaku (Fremdsprachen-Universität Tokyo) und dem Kültür ve Turizm Bakanlığı (Türkisches Ministerium für Kultur und Tourismus). Unter anderem beinhaltet diese Sammlung ein digitales Archiv osmanischer Periodika, darunter Zeitschriften und Zeitungen, welche dort restauriert, klassifiziert und registriert wurden.
Bis 2007 hieß das Projekt "Project for Preservation and Digitalization of Periodicals in the Hakkı Tarık Us Collection". Zwischen 2009 und 2010 wurde es unter dem Namen "Research and Educational Project of the Middle East and Islamic Studies" fortgesetzt und abgeschlossen.

İSAM kütüphanesi

Zugriff auf verschiedene (digitale) Datenbanken über das İslâm Araştırmaları Merkezi (İSAM, Zentrum für Islamforschungen) des Türkiye Diyanet Vakfı (TDV, Diyanet-Stiftung Türkei), beispielsweise osmanische Artikel (osmanlica makeleler).

Osmanlıca Mahalli Gazeteler

Eine Onlineplattform, die osmanischer Zeitungen in digitaler Form zur Verfügung stellt. Daher hat sie sich zum Ziel gesetzt den Zugang zu osmanischen Zeitungen mittels Digitalisate zu erleichtern. Neben der Möglichkeit einzelne Begriffe innerhalb des von der Website verfügbaren Bestands zu suchen, können auch Ausgaben anhand eines Kalenders ausgewählt werden. Ferner werden verschiedene Tools zur Arbeit mit den in osmanischem Türkisch geschriebenen Zeitungen gegeben, wie beispielsweise ein Datumsrechner für die Umrechnung des Miladi-, Hijri- und gregorianischen Kalenders, eine Übersichtsstatistik über Bestand von Zeitschriften und Zeitungen, sowie ein Osmanisch-Türkisch Online-Wörterbuch, welches von Prof. Dr. Mehmet Kanar erstellt wurde. Die Seite ist vollständig auf Türkisch.

Süreli Yayınlar Bilgi Sistemi

Das Süreli Yayınlar Bilgi Sistemi (Periodika Informationssystem) ist eine Datenbank der Türkiye Milli Kütüphane (Türkische Nationalbibliothek), die einen Zugriff auf Zeitungen und Zeitschriften verschiedener Periodizität bietet. Partner ist das Europeana Newspapers Projekt.

Artikelaktionen